Das mit den Wörtern hat alles im tiefsten Russland begonnen, wo Xenia aka MultiXiusha von ihrer Großmutter das Lesen lernte. Im frischen Alter von 7 Jahren landete sie in Deutschland und erlernte geschwind das Lesen und Schreiben auf Deutsch. Mit 12 begann sie regelmäßig zu schreiben: Kurzgeschichten, Reime und abstruse Notizen geschmiedet aus russisch-deutschem Gedankengut.

Mit dem erwachsen werden kamen neue Fremdsprachen und immer mehr Wörter dazu und so schrieb und schrieb sie, bis sie sich im Jahre 2010 endlich versiert genug fühlte, um ihre Geschichten von Fremden lesen und vorlesen zu lassen. Xenia lebt auf einem Berg aus Notizen in Berlin Marburg und schreibt Geschichten, die manchmal bei Lesungen vorgetragen werden („Cavete Lesebühne“,“Konzept Feuerpudel“ u.ä.) und schlägt sich mit Textaufträgen aller Art Scheißjobs durchs Leben.

Sie veröffentlichte von November 2011 bis Juni 2013 in der Musikredaktion von  www.artiberlin.de  Rezensionen, Interviews, Konzertberichte und Bandvorstellungen und arbeitet derzeit an furchtbar vielen Gedichten und ihrem ersten Roman. Oder neun. Vielleicht werden es aber auch nur 2. Wen interessiert das schon.

Denn hochaktuell reißt sich Xenia diverse Beine beim Organisieren von Veranstaltungen aus, weswegen sich die Manuskripte und Ideen stäuben und sträuben und sich hier letzten Endes der sonstige Ballast und die geliebte Herzscheiße wiederfinden. „Katharsis“ ist mehr eine Einsicht in Xenias Seelenleben geworden, als es geplant war. Doch der Name ist glücklicherweise bezeichnend, denn ein berühmter griechischer Philosoph sagte einst „Ein falscher Name ist der Anfang vom Ende.“ (Shakespeare) und „Time Is Running Out“ (Muse).

UND JETZT: Regelt Xenia deine öffentlichen Angelegenheiten, auf Kosten ihres eigenen Rufes und der BVG. Yeah!

Nach einer langen Pause von allem Kreativen, ersetzt durch Brathähnchen, Schawarma und Medikamente, hat Xenia die Mutterstadt verlassen und studiert jetzt irgendwas mit Medien im schönen Marburg. Und siehe da, die Wörter fließen wieder. Stay tuned. Stay tuna.

(c) Xenia Kitaeva (2012 – 2016)

p11

Talk to me!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Willkommen im Letternwald

Gelesenes & Gedanken

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

deutscheleitkulturblog

Berliner Poesie und Whisky Club

THE BLACK SHIRT BLOG.

no fake shit. just realness.

Pilotstories

Der Luftfahrt Blog

Der Seiltänzer

Filme machen, Worte stellen, Dilettant sein.

Automattic

Making the web a better place

Matt on Not-WordPress

Stuff and things.

Daniel Bocksteger

iOS App Entwickler & Grafikdesigner

schreibstation

Literatur mit Musik

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Sichten und Ordnen

Bounded in a nutshell.

sinn.wort.spiel.

korrektur. lektorat. und vieles drum.herum.